Follow us on xing Follow us on facebook Follow us on twitter Follow us on youtube

Kunden-Hotline
0800 - 2432 53 2


Ihr Portal für Smartjobs!

Hier finden Sie zuverlässige Helfer für jede Aufgabe

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

§1 Geltungsbereich

Willkommen bei peopleAG.de. Wir freuen uns über ihren Besuch auf unserer Website. PeopleAG.de ist eine Website der peopleAG Deutschland GmbH, Hubertushof, 50259 Pulheim (nachfolgend: "Wir" oder "peopleAG"). Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle rechtlichen Beziehungen mit der peopleAG, insbesondere für alle angebotenen Dienstleistungen der peopleAG und die Nutzung der Website peopleAG.de. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab dem 21.11.2014.

§2 Änderungen

peopleAG behält sich vor die allgemeinen Geschäftsbedingungen ohne Ankündigung anzupassen. Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen werden per E-Mail mitgeteilt. Bei Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten die geänderten allgemeinen Geschäftsbedingungen als angenommen, wenn den geänderten allgemeinen Geschäftsbedingungen innerhalb von zwei Wochen nicht widersprochen wird.

§3 Gegenstand des Nutzungsvertrages der Internetplattform

(1) Vertragspartner der vermittelten Aufträge sind jeweils Auftraggeber und Smartjobber. Der Smartjobber ist als unabhängiger Dienstleister für den Auftraggeber im Rahmen des Auftrags, der von peopleAG vermittelt wurde, tätig. PeopleAG wird somit nicht Vertragspartner der vermittelten Aufträge. PeopleAG tritt daher nur als Vermittler zwischen dem Auftraggeber und dem Smartjobber auf.

(2) Bei Abschluss der Registrierung kommt ein Vertrag zustande, der den Zweck der Vermittlung von Smartjobs zum Vertragsgegenstand hat.

(3) Wenn ein Auftraggeber einen Auftrag durch Anklicken des Buttons "Auftrag kostenpflichtig inserieren" einstellt, ist dies eine verbindliche Aufforderung, einen Smartjobber für diesen Auftrag zu vermitteln. Die Bestätigung des Eingangs Ihres Inserats erfolgt unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser Mail ist der Vertrag zustande gekommen. Sämtliche Daten zum Inserat werden gespeichert und können jederzeit im Kundenkonto wieder eingesehen werden.

(4) Ein eingestellter Auftrag kann im Mitgliedsprofil bis zur Auftragsannahme durch einen Smartjobber jederzeit verändert oder kostenfrei storniert werden. Sobald die Auftragsannahme durch einen Smartjobber erfolgt ist, ist eine Stornierung im Profil nur noch gegen eine Gebühr entsprechend der Auftrags-Provision (ohne Versicherungsgebühr) möglich und sofern die Auftragsdurchführung durch den Smartjobber noch nicht begonnen wurde.

(5) PeopleAG ist jederzeit berechtigt, mit den Nutzern der Internetplattform in Kontakt zu treten. Dabei darf die peopleAG insbesondere die beteiligten Nutzer über den derzeitigen Status der vermittelten Aufträge informieren.

(6) PeopleAG ist jederzeit ohne Angabe von Gründen berechtigt, Funktionen der Internetplattform zu verändern, soweit sie im zumutbaren Rahmen liegen.

(7) Der Vertrag zur Benutzung der Internetplattform kommt mit dem Tag des Abschlusses auf unbestimmte Zeit zustande.

§4 Anmeldung und Mitgliedskonto

(1) Die Anmeldung ist kostenlos. Ein Anspruch auf Abschluss eines Nutzungs- und/ oder Vermittlungsvertrages besteht nicht. PeopleAG kann die Anmeldung von Nutzern ohne Angabe von Gründen ablehnen, oder bereits angemeldete Nutzer sperren / löschen. Gesperrten / gelöschten Nutzern ist es untersagt, neue Profile anzulegen.

(2) Bei der Registrierung sind vom Nutzer alle Daten wahrheitsgemäß anzugeben und während der Mitgliedschaft stets aktuell zu halten.

(3) PeopleAG hat keinen Einfluss auf die Richtigkeit der von den verantwortlichen Nutzern eingestellten Informationen. Nutzer müssen selbst die Richtigkeit überprüfen und auf dem aktuellen Stand halten.

(4) Es handelt sich bei den eingestellten Informationen der Nutzer nicht um Inhalte der peopleAG. Nutzer können peopleAG Verstöße melden, so dass die peopleAG gegebenenfalls einschreiten kann.

(5) Die Nutzer sind verpflichtet, angemessene Maßnahmen zu treffen, um ihre Mitgliedskonten vor unbefugten Zugriff zu schützen.

(6) Die Auftraggeber müssen mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben.

(7) Die Smartjobber müssen mindestens das 16. Lebensjahr vollendet haben.

(8) Jeder Smartjobber und jeder Auftraggeber ist jederzeit berechtigt - auch ohne Angabe von Gründen - sich von peopleAG abzumelden. Die Abmeldung kann schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Jede Abmeldung gilt als Kündigung bei peopleAG. Sollten finanzielle Transaktionen stattgefunden haben, werden die rechtlich notwendigen Daten zehn Jahre gespeichert.

§5 Nutzungsbedingungen

(1) Die Auftraggeber haben sich an die Richtlinie für Auftraggeber zu halten. Die Smartjobber haben sich an die Richtlinie für Smartjobber zu halten.

(2) Alle auf der Internetplattform erhaltenen Daten, insbesondere persönliche Daten der Nutzer wie Telefonnummern, E-Mail Adressen, Kontaktdaten und andere erhaltene vertrauliche Informationen dürfen nur für den dafür vorgesehenen Zweck verwendet werden. Eine kommerzielle Nutzung, insbesondere eine Sammlung der Daten ist untersagt.

(3) Jeder Nutzer ist zum Zwecke der Beweissicherung selber dafür verantwortlich Informationen auf der Internetplattform auf einem externen Medium abzuspeichern. PeopleAG schließt die Haftung durch im Nachhinein entfernte oder anderweitig abhanden gekommene Informationen aus.

(4) PeopleAG ist nicht Beteiligter des Auftragsverhältnisses. PeopleAG tritt als Vermittler des Auftrags und als Treuhänder der Vergütung auf.

(5) PeopleAG ist nicht für die sich aus dem Auftragsverhältnis ergebenen Auseinandersetzungen zuständig. Das Auftragsverhältnis wird zwischen dem Auftraggeber und dem Smartjobber geschlossen. PeopleAG steht bei Problem zwischen Auftraggeber und Smartjobber vermittelnd zur Seite durch den Service des ClearingCenters der peopleAG.

(6) Alle eingestellten und angegebenen Informationen auf der Internetplattform (z.B. Aufträge, Kommentare, Bewertungen, Nutzerprofile) sind ausschließlich solche des Verfassers, auf die peopleAG keinen Einfluss hat. Durch Hochladen bzw. Einstellen von Inhalten wie Texten, Bildern und Videos räumt der Nutzer der peopleAG ein unbeschränktes und auf die Dauer des Nutzungsvertrags begrenztes Nutzungsrecht zur dauerhaften Verwendung, Speicherung, Bearbeitung und Zugänglichmachung der Inhalte auf der Internetplattform, ein.

(7) Jeder Nutzer darf nur legale, seriöse und nicht gegen die guten Sitten verstoßende Inhalte auf der Internetplattform veröffentlichen und hat auf die Interessen und Gefühle der anderen Nutzer Rücksicht zu nehmen. PeopleAG kann jederzeit ohne Angabe von Gründen Einträge entfernen, insbesondere um die Rechte von Dritten zu wahren. Bewertungen sind wahrheitsgemäß und sachlich nach bestem Wissen und Gewissen auszuführen.

§6 Zahlungen und Provisionen

(1) Das EINSTELLEN von Aufträgen ist kostenlos. Kommt es zu einer Vermittlung des Auftrages durch die peopleAG fällt eine Provision in Höhe von 15 % auf die Auftragssumme für die Vermittlung des Smartjobbers an. Darüber hinaus ist eine Gebühr von 2% des Auftragswerts für eine Haftpflichtversicherung des Auftragnehmers für den Auftrag zu leisten, siehe § 7 Ziffer 4

(2) Kommt es zwischen Auftraggeber und Smartjobber zu einem Vertrag, fällt für den Smartjobber zugunsten der peopleAG eine Provision an, die anteilig vom Auftragshonorar einbehalten wird. Diese beläuft sich auf 10%. Es gilt der zur Auftragsannahme angegebene Auftragswert, nachträgliche Änderungen sind nicht möglich.

(3) Provisionen sind bei Vermittlung, spätestens nach Durchführung eines Auftrages fällig.

(4) PeopleAG hat das Recht, jederzeit die Provisionssätze zu ändern. Die zum Zeitpunkt der Auftragseingabe gültigen Provisionssätze gelten für den jeweiligen Auftrag. Den Nutzern wird dies rechtzeitig vor Inkrafttreten auf der Internetplattform angezeigt.

(5) Auftraggeber bezahlen ihre eingestellten Aufträge per PAYPAL, Lastschrift, Sofortüberweisung oder Rechnung. Findet keine Vermittlung eines Samrtjobbers statt und damit keine Leistung, so wird dem Auftraggeber der Rechnungsbetrag vollumfänglich gutgeschrieben und erstattet.

(6) Der Zahlungsanspruch des Smartjobbers gegen den Auftraggeber aus dem vermittelten Auftragsverhältnis wird mit und durch die verbindliche Annahme des Auftrags an die peopleAG abgetreten.

(7) PeopleAG schreibt dem Smartjobber das Honorar abzüglich der jeweiligen Provision gemäß § 6 Ziffer 2 dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen auf seinem persönlichen peopleAG-Konto gut, sobald alle Ergebnisse eingereicht wurden und der Auftrag sowohl vom Smartjobber als auch vom Auftraggeber als erledigt markiert wurde. Für die Höhe des Honorars für den Auftrag ist der Betrag in der Auftragsbeschreibung maßgeblich.

(8) PeopleAG verpflichtet sich das Honorar nach Erledigung des Auftrags abzüglich der in § 6 Ziffer 1 und 2 genannten Gebühren dem Smartjobber auf seinem persönlichen peopleAG-Konto gutzuschreiben.

(9) Das Guthaben auf dem persönlichen peopleAG-Konto ist jederzeit auf Wunsch auszahlbar. Die Auszahlung des Guthabens findet auf ein deutsches Bankkonto statt und dauert in der Regel fünf, maximal jedoch zehn Werktage.

(10) Alle Zahlungen erfolgen ausschließlich mit den von peopleAG zur Verfügung gestellten Zahlungsmethoden.

§7 Haftung

(1) PeopleAG haftet nur für grobe Fährlässigkeit und Vorsatz. Davon ausgenommen sind Schäden an Körper, Leben und Gesundheit.

(2) PeopleAG gewährleistet nicht die ständige Verfügbarkeit der Internetplattform.

(3) Die Inhalte von Nutzern sind für die peopleAG fremd. PeopleAG haftet nicht für solche Inhalte, die von Nutzern eingestellt wurden. Durch die Einstellung von Inhalten garantiert der Nutzer, dass keine Rechte Dritter verletzt sind. Der Nutzer ist verpflichtet die peopleAG von einer Inanspruchnahme Dritter freizustellen. Der Nutzer haftet alleine für die Inanspruchnahme Dritter. Sofern die peopleAG auf unseriöse oder möglicherweise rechtswidrige Inhalte hingewiesen wird, prüft die peopleAG diese Inhalte und schreitet gegebenenfalls ein.

(4) Alle Smartjobs sind über die AachenerMünchener Versicherung haftpflichtversichert.

(5) Der Vertrag über die Ausführung des Auftrags kommt mit Annehmen des Auftrags durch einen Smartjobber zustande.

§8 Verschwiegenheitspflicht

(1) Mit Annahme unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichten Sie sich zum Stillschweigen über alle bekannt gewordenen Informationen, insbesondere Umfang und Ort jedes angebotenen Auftrags, die Vergütung und Auftraggeber.

(2) Informationen zum jeweiligen Auftrag, insbesondere Briefing, Fragebogen, Szenario oder Vergütung oder Kundennamen dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

§9 Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

peopleAG Deutschland GmbH
Hubertushof
50259 Pulheim

(2) Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

(3) Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

§10 Rechtswahl, Gerichtsstand

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des internationalen Privatrechts.

(2) Gerichtsstand ist Grevenbroich. Von dieser Gerichtsstandvereinbarung sind Verbraucher im Sinne des Gesetzes ausgeschlossen. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.